Deutschlands Prominenz kassiert für arme Kinder in Deutschland
„Woche des Aufrundens“ vom 6.-10. Juni

Berlin, 6. Juni 2016 – Wenn Sie in diesen Tagen einkaufen gehen, dann kann es sein, dass Sie an der Kasse ein prominenter Kassierer freundlich fragt, ob Sie aufrunden möchten. Denn in dieser Woche, von Montag bis Freitag, findet sie wieder statt: die Woche des Aufrundens. Bundesweit sitzen zahlreiche Prominente aus Medien, Sport und Politik ehrenamtlich an Kassen, mit einem Ziel: Menschen zum Aufrunden von Cents zu mobilisieren und damit Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen. Initiator ist die unabhängige Spendenbewegung Deutschland rundet auf.

Unter dem Motto „Gemeinsam gegen Kinderarmut!“ haben sich seit Start von Deutschland rundet auf schon über 120 Prominente für die Spendenbewegung eingesetzt. Am Montag ist die Woche des Aufrundens u.a. mit Guido Cantz bei Netto Marken-Discount in Niederkassel und Sven Hannawald bei Jochen Schweizer in München gestartet.

Bereits seit März 2012 sagen jeden Monat Millionen Menschen beim Bezahlen an der Kasse „Aufrunden bitte!“ und spenden damit maximal 10 Cent. Bis heute haben über 109 Millionen Kunden aufgerundet und so mehr als 5,2 Millionen Euro gespendet. Alle aufgerundeten Cents kommen ohne Abzüge, zu 100 Prozent, besonders wirksamen und durch das unabhängige Analysehaus Phineo geprüften Projekten in Deutschland zugute, die von Armut betroffenen Kindern hier vor Ort nachhaltig helfen. Mit den bislang gespendeten Cents erhalten bereits 50.291 Kinder in Deutschland die Chance auf eine bessere Zukunft.

Aktuell wird für das Förderprojekt „buntkicktgut“ aufgerundet. Bei buntkicktgut spielen unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und Kinder aus der Stadt in einer interkulturellen Straßenfußball-Liga zusammen. Sie bilden Teams, übernehmen Verantwortung und lernen spielerisch Werte wie Respekt, Toleranz und Fairplay. Das fördert Gemeinschaft und aktive Integration. Mit dem Spendenziel von insgesamt 300.000 Euro erhalten 2.450 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge eine nachhaltige Chance – „Aufrunden bitte!“

Weitere Informationen unter www.deutschland-rundet-auf.de

Folgende Prominente unterstützen die Woche des Aufrundens 2016: Nadine Angerer, Maxi Arland, Andy Borg, Andreas Brand, Magdalena Brzeska, Frank Busmann, Guido Cantz, Gunther Emmerlich, Sven Hannawald, die Höhner, Cathy Hummels, Matthias Killing, Charly Körben, Nia Künzer, Marie-Luise Marjan, Flo Mega, Bill Mockridge, Hansi Müller, Carmen Nebel, Sissi Perlender, Achim Petry, Cornelia Poletto, Bernd Regenauer, Matthias Roll, Wolfgang Stumph, Christian Wolff.

Hashtags:
#WocheDesAufrundens #Kinderarmut #AufrundenBitte #eurecentswirken #Aufrunder

Folgende weitere Informationen und Materialien finden Sie unter diesem Link: www.deutschland-rundet-auf.de/presse
– Orte und Zeiten der Prominenten-Einsätze
– Fotos und Statements aller teilnehmenden Prominenten

 

Tina BeckDeutschlands Prominenz kassiert für arme Kinder in Deutschland
„Woche des Aufrundens“ vom 6.-10. Juni