Papilio: Emotionen lernen!

Unser Förderprojekt von Februar 2014 bis Mai 2014

Papilio kümmert sich um die Stärkung der emotionalen Kompetenzen von Kindergartenkindern und damit Vorbeugung von Sucht und Gewalt. Mit € 298.937 wird Papilio in Deutschland verbreitet: Durch die Fortbildung von ErzieherInnen erhalten 5.460 Kinder eine nachhaltige Chance.

Papilio spricht vor allem auch Eltern an, die aus eigener Kraft keine Unterstützung in Anspruch nehmen, weil sie in schwierigen Umständen leben, zum Beispiel aufgrund von Armut oder Krankheit. Dafür bildet Papilio Multiplikatoren und Erzieherinnen in den Kitas aus, die dann die Eltern zu ElternClub-Treffen einladen. Im Mittelpunkt stehen der Austausch und die Gestaltung einer offenen, wertschätzenden Atmosphäre. Der ElternClub will bewusst nicht Rat-geben oder besser-wissen.

Sich selbst Hilfe suchen, wenn es der Familie schlecht geht – das überfordert viele Eltern

Eltern wollen das Beste für ihre Kinder – und kommen doch oft an ihre Grenzen. Das gilt besonders für Eltern in schwierigen Situationen wie Armut, Scheidung, Krankheit. Sie bräuchten am meisten Unterstützung und werden doch am wenigsten durch Maßnahmen zur Stärkung der Erziehungskompetenz erreicht. Grund ist unter anderem, dass die Maßnahmen meist in Familienbildungsstätten oder Stadtteilzentren angeboten werden. Nach einer Studie des Bundesfamilienministeriums finden sich in Angeboten der Familienbildung nur 15 % sozial benachteiligte Familien. So werden deren Kinder schon früh von Bildungschancen ausgeschlossen.

Auf Eltern zugehen und Angebote machen

Als besonders schwer erreichbar gelten gemäß der Studie des Bundesfamilienministeriums Eltern, die von Armut betroffen sind und einen niedrigen Bildungsstand haben. Erreicht werden diese meist nur dann, wenn eine niedrigschwellige Konzeption gelingt und deshalb setzen die Papilio- ElternClubs da an, wo Eltern und Kinder ohnehin sind: in der Kita. Die Erzieherinnen laden die Eltern zu sechs ElternClub- Treffen ein und schaffen eine positive, motivierende Atmosphäre. Auf Augenhöhe gibt es Austausch und Anregungen zur Erziehung und zum Umgang mit den Kindern im Familienalltag.

So hilft Papilio Eltern und ihren Kindern

Die Papilio-ElternClubs zielen auf die frühzeitige Unterstützung von Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder, um insbesondere sozial benachteiligten Kindern gleichberechtigte Bildungschancen zu ermöglichen. Im Fokus steht die Stärkung eines entwicklungsfördernden Erziehungsverhaltens, zum Beispiel das Formulieren von Lob oder der Umgang mit Regeln. Dadurch kann die sozial-emotionale Kompetenz der Kinder gestärkt werden, die als Schutzfaktor gegen spätere Sucht und Gewaltrisiken gilt. Und die Kinder reduzieren auffälliges Verhalten, was ebenfalls die Entwicklung positiv beeinflusst.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen